Feuer im Freien

Ein Brandschutztipp von Ihrer Feuerwehr

  • Offenes Feuer, egal ob Sie Gartenabfälle oder Holz verbrennen, muss grundsätzlich beaufsichtigt werden. Sorgen Sie dafür, dass das Feuer sich nicht unkontrolliert ausbreiten kann.

  • Brennen Sie nicht zu viel Material auf einmal ab und achten Sie auf den Funkenflug.

  • Halten Sie Feuerlöschgerät bereit, wie z.B. Wassereimer, um vom nahegelegenen Bach Wasser zu holen oder Schaufeln, um diese als Feuerpatschen verwenden zu können.

  • Zu Gebäuden und Baumbeständen sollten Sie einen Mindestabstand von 50, zu Straßen und zum Waldrand einen Mindestabstand von 100m einhalten. 

  • Vor allem im Sommer sollte bei ausgedörrten Grasflächen und starkem Wind ganz auf das Abbrennen verzichtet werden. 

  • Löschen Sie nach dem Abbrennen die Glut ab, so dass ein weiteres Entzünden unmöglich ist.

  • Beachten Sie, dass größere Feuer meldepflichtig sind. Melden Sie das Feuer bis spätestens Freitag 12:00 Uhr auf dem Rathaus an.

zurück