Alarmübung (Verkehrsunfall) vom 20.06.2004


Verkehrsunfall in Uschlag - Pkw unter Anhänger, 2 Personen eingeklemmt

Am Sonntag, den 20.06.2004, um 08:30 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Uschlag und Dahlheim über die Sirenen und Funkmeldeempfänger durch die Leitstelle der Berufsfeuerwehr Göttingen alarmiert. Gleichzeitig alarmierte die Leitstelle den Rettungswagen der ASB-Rettungswache Staufenberg / Uschlag.

Grund hierfür war ein Verkehrsunfall auf der Kasseler Straße in Uschlag, Ortsausgang, Richtung Dahlheim. Ein Traktorfahrer hat beim Linksabbiegen einem Pkw die Vorfahrt genommen. Der Pkw, besetzt mit zwei Personen, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und ist unter den mit Holz beladenen Anhänger des Traktors gefahren. Dabei wurden die Insassen verletzt und eingeklemmt, gleichzeitig lief aus dem Pkw Benzin und Öl aus.


Absicherung der Einsatzstelle

Brandschutz und Vorbereitung zur Rettung der eingeklemmten Personen

Schwerpunkt dieser Übung war die Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren und dem Rettungsdienst.
So mussten hier alle Abläufe schnell und koordiniert ablaufen wie zum Beispiel:


Abtrennen des Daches in Zusammenarbeit des Rettungsdienstes die die verletzten Personen betreuen.

Rettung der Verletzten Person aus dem PKW

Unser Dank gilt allen Beteiligten, die durch ihr Engagement zum Gelingen der Übung beigetragen haben.
Besonders bedanken wir uns bei der Autoverwertung Matthias Bachmann aus Kassel für den zur Verfügung gestellten Pkw.

 


Feuerwehr und Rettungsdienst "Hand in Hand"

zurück