Übung vom 10.07.2006 in Uschlag
Herrenwiese 2 - Landbäckerei Schulze


Angenommen Lage:

Eine Schulklasse lässt sich vom Bäckermeister C. Eckhardt die Backstube zeigen und das Bäckerhandwerk erklären.
Es ist Montag 10:58 Uhr die Sonne scheint und es ist sehr warm. Der Wind kommt von Nord / West Windstärke 1 bis 2.

"Klein LKW Brand im Carport"

In der Landbäckerei sind Schüler der 3 Klasse zu Besuch, als der unter dem Carport stehenden Verkaufswagen Feuer fängt (Technischer defekt) das Holzcarport gerät sofort in Brand, die Flammen gehen direkt an das angrenzende Gebäude welches mit Teerpappe ähnlicher Verkleidung verkleidet ist. Durch die Flammen wird die benachbarte Küche in Mitleidenschaft gezogen. Der Ausgang durch die Küche und Garage ist Versperrt. Die Schüler die sich noch in der Backstube befinden bemerken vom Brand erst einmal nichts. Erst durch den eindringenden Rauch bemerken sie den Brand. Ein Schüler bekommt Panik und Springt aus einem Fenster direkt in einen Bachlauf (Höhe ca. 3-4 Meter). Zwei Schüler befinden sich auf der Toilette im 1. Obergeschoss dichter Rauch verhindert die Flucht durch das Treppenhaus.
Eine Flucht durch die Backstube ist auch nichtmöglich, da der Gurt des Rollos von der Eingangstüre  abgerissen wurde. Bei der panikartigen Flucht verletzten sich einige Schüler und können nicht eigenständig aus dem Gebäude gelangen. Der größte Teil der Schüler konnte sich ins Freie retten.

Aufgabe der Feuerwehr:

- Menschenrettung unter PA,
- Einsatz der Steckleiter,
- Schutz der Nachbargebäude,
- Erste Hilfe, 
- Löscheinsatz und 
- Einsatz des Druckbelüfters.

 



 

 



 

zurück