Übung vom 13.07.2007 in Uschlag
"Brand im Kindergarten"

Am 13.07.2007 führte die FF Uschlag eine Alarmübung im Kindergarten Uschlag durch. Nach einigen Vorgesprächen mit der Leitung und der Feuerwehr mussten Taten folgen. Man hatte sich auf den 13.07.2007 als Übungstag geeinigt. 
Was war passiert:
In der Küche des Kindergartens soll ein Geschirrspüler Feuer gefangen haben. Mitarbeiter des Kindergartens bekamen den Brand nicht unter Kontrolle. Es wurde Feueralarm gegeben. Die Kinder wurden über eine Alarmglocke zum verlassen des Kindergartens aufgefordert. Die Betreuerinnen und Betreuer verlassen unverzüglich den Kindergarten mit Ihren Kindergruppen. Schnell wurde noch die Tageslisten mitgenommen, hier werden alle Kinder eingetragen die Morgens zum Kindergarten kommen. Die Kinder wurden auf dem Schulhof geführt, so wie die Kinder das gelernt haben.
Beim Eintreffen der Feuerwehr überprüfte der Einsatzleiter sofort die Tageslisten der Kinder und fragte nach, ob noch jemand im Kindergarten ist. Zwei Angestellte aus dem Küchenbereich fehlten. Die Feuerwehr geht mit schwerem Atemschutz auf Personensuche zur Küche vor. Die Personen konnten schnell gerettet werden. Um den Kindergarten wieder rauchfrei zu bekommen wurde der Überdruckbelüfter eingesetzt. Nach 16 Minuten war schon alles vorbei.
Die Kinder durften wieder zurück in den Kindergarten.
Die Einsatzübung war so geplant, dass zwischen Frühstück und Mittagessen keine Zeit verloren ging. Nach der Übung trafen sich die Kinder und die Feuerwehrleute noch einmal im Turnraum um über das Erlebte zu sprechen.
Die Feuerwehr Uschlag bedankt sich bei der Leitung und bei den Mitarbeitern für diese für uns alle so wichtige Übung.

- DANKE -

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück